Jedem Ende wohnt ein Anfang inne!

Kaffeesatz ist mehr als nur ein Küchenabfall.

„Die Österreicher halten ihrem Lieblingsgetränk die Treue. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 7,8 Kilogramm pro Jahr und einem Konsum von 2,9 Tassen täglich liegt Österreich konstant im europäischen Spitzenfeld.“

(Quelle: http://kaffeeverband.at/category/kaffee-in-oesterreich/)

Der weltweit hohe Konsum an Kaffee hat natürlich eine enorme Menge an Kaffeesatz zur Folge, die meist ungenutzt im Müll landet. Ganz aktuell arbeite ich an Lösungen, Kaffeesatz in eine formbare Masse zu bringen – mit ökologischen Bindemitteln, die eine vollständige biologische Abbaubarkeit garantieren. Die größte Herausforderung ist es, einen passenden Binder zu finden, der zuerst ein gewisses Maß an Formbarkeit bietet und danach Stabilität.

Kaffeesatz ist ein wunderbarer Werkstoff – er duftet dezent, verströmt mit seinem angenehmen Braunton Wärme und lässt nicht nur die Herzen von Kaffeeliebhabern höher schlagen.

Wir sind der Nachhaltigkeit verpflichtet.
Aus dem Anspruch, Ressourcen behutsam zu nutzen, entstand meine Produktphilosophie: Materialien, die begeistern; Funktion, die was taugt; Gestaltung, die auch morgen noch überzeugt.
Aus diesem Grunde forsche ich ständig an neuen Rezepturen und Materialien, die sich dann als Lampenschirm wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook